Die kreativen Köpfe

Arjon

- Musiker & Songwriter-

Das Leben zu Leben

Als Jugendlicher wollte ich schon immer gerne Gitarre spielen. Das Geld meiner Eltern war knapp und so bekam ich „nur“ eine alte Gitarre mit Holzwurm geschenkt. Nach der Holzwurm Behandlung roch die Gitarre ziemlich "streng", aber gleichzeitig fühlte es sich so großartig an, darauf zu spielen. Später während meiner Studienzeit spielte ich Cover-Songs in Restaurants und Bars. Als Familienvater hatte ich später große Freude mit meinen Kindern u.a. auch die Lieder von Rolf Zuckowski zu singen und spielen. Mit Hilfe meiner Familie konnte ich nach 33 Berufsjahren im IT Umfeld neu durchstarten und meine langjährige Passion für die Musik endlich LEBEN. Mit der Leidenschaft im Herzen meine Lebensgeschichte, meine Lebenserfahrungen und auch die Gedichte meiner Mutter zu interpretieren, will ich Euch mit auf die Reise nehmen. Im Hintergrund erfahre ich so viel Unterstützung und aktive Teilhabe von meiner ganzen Familie und von vielen Freunden… Das ist ein wahres Geschenk. DANKE an Euch Alle!

Mike

- Musiker & Producer -

"In a world without melancholy there would be no place for music!"

Bereits mit 13 Jahren habe ich die Gitarre als Instrument für mich entdeckt. Bald war klar, dass ich mir nur ein Leben als Berufsmusiker vorstellen konnte. Früh spielte ich in Bands und gründete meine eigene Musikproduktion. Zusätzlich begann ich als Live- und Studiogitarrist mit verschiedenen Künstlern zu arbeiten und studierte dann am MGI in München Jazz-Gitarre. Ab 1992 führte ich die Musikproduktion eigenverantwortlich unter “strinxx-musicprod.” weiter und schrieb Kompositionen u.a. für “Tatort”, “Ein Fall für Zwei” und “Marienhof”. Mein Musikstudium der klassischen Gitarre bei Professor Albert Aigner (Musikhochschule Lübeck) und Professor Alfred Eickholt (Musikhochschule Köln) schloss ich als staatlich anerkannter Musiklehrer für Gitarre und Ensembleleitung ab. Ich teile mein Wissen und meine Bühnenerfahrung sehr gerne und so lernte ich als engagierter Musiklehrer für Fortgeschrittene mit Schwerpunkt Technik und Soloarbeit auch Arjon kennen. Es „klickte“ sofort und so wurde ich sein musikalischer Coach. Sein Debüt-Album – InneHalten – ist in meinem Studio aufgenommen und wir haben beschlossen gemeinsam ab August 2019 auch mit Live Konzerten durchzustarten.
Zu meiner Website

Jan Dirk

- Fotografie -

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Zu meinem 15. Geburtstag erfüllte sich mein größter Wunsch – eine Kamera! Sie wurde mein ständiger Begleiter. Fotografieren war damals richtig teuer, aber ich konnte mein Hobby glücklicherweise mit kleinen Aufträgen selbst finanzieren. Mit 19 arbeitete ich an meinem ersten großen Projekt; für das bekannte Pferdesportbuch „L´annee Hippique“ führte mich eine Reportage für das Jahrbuch nach Ungarn. An meinem Wohnort Heeg in den Niederlanden direkt am Wasser bin ich ein gefragter Wassersport-Fotograf, aber erst in 2008 startete ich offiziell als Berufsfotograph. Als mein bester Freund Arjon mir berichtete, dass er sich entschieden hat neue Wege zu gehen und ich kenne diesen schwierigen Findungsprozess sehr gut aus eigener Erfahrung, war mir klar, dass ich ihn mit meiner Erfahrung und meinem Knowhow im Bereich Fotografie, Videos und Bildbearbeitung unterstützen werde. Mit ruhigen Gewissen kann ich Arjon meinen besten Freund nennen. Beide sind wir Baujahr 1959 und unsere Mütter fuhren uns gemeinsam im Kinderwagen… so hatten wir keine andere Wahl als einander zu „ertragen“😊 Zusammen in der Schule, gemeinsame DJ-Zeit, aber auch als sich Arjon Mitte der 80-er nach Deutschland abgesetzt hat, haben wir uns nie aus den Augen verloren und waren immer für einander da. Wir haben große Freude daran nun unsere vielschichtigen Erfahrungen zu nutzen und uns gegenseitig zu unterstützen. Vom Typ sehr unterschiedlich – aber unsere enge Verbindung prägt auch die Begeisterung neue Wege zu gehen und dabei unsere Qualitätsmaßstäbe weiterzuentwickeln.
Zu meiner Website

Ralf

- Texter -

Gedanken neu denken

Fast 40 Jahre Marketing-Berufstätigkeit haben mich immer schon in die Nähe kreativer Aktivitäten geführt. Neben der Malerei bin ich schon lange der Fotografie mit eigenen Ideen verbunden. Über die Formulierung immer neuer Werbetexte im Job kam ich langsam zur Lyrik. Erste eigene Gedichte beschäftigten sich mit den Erfahrungen meines Lebens und den einschneidenden Veränderungen der letzten Jahre. Daneben versuche ich in Gedichten dem Sinn (oder Unsinn) der deutschen Sprache auf die Spur zu kommen. Vor einem Jahr habe ich Arjon Capel zufällig in Cambrils/Spanien getroffen. Hätte er nicht auf dem Balkon Gitarre gespielt….wir hätten uns wohl nie gesehen. Wir sprachen über die Möglichkeiten einer gemeinsamen Arbeit Melodie von ihm – Text von mir. Sehr schnell merkten wir, dass alles wunderbar stimmig ist. Ich brauche nur einen Anfangstext oder ein Melodiethema und in kurzer Zeit gibt es einen Text der ideal passt.